Kopf

×

Nachricht

Leider ist dieser Kurs ausgebucht.

FavoritenDruckenE-Mail Adresse

17. Seminar "Anforderungen an die Hygiene in Alten- und Pflegeeinrichtungen"

Beginn:
Mi., 21. Nov 2018
Ende:
Mi., 21. Nov 2018
Anmelde​schluss:
Mi., 14. Nov 2018
zuletzt aktualisiert:
16. Nov 2018
Kurs-Nr.:
17-2018
Favorit:
0 Favorit
Preis:
60,00 EUR pro Platz
Ort:
Stadthalle Dillingen, Berckheim Str.; 66763 Dillingen
Gruppe:
keine Angabe
Level:
Fortgeschrittene
Freie Plätze:
0
Trainer:

Beschreibung

Unsere diesjährigen Themeninhalte:

Katheterassoziierte Harnwegsinfekte sind ein häufiges Problem in Alten- und Pflegeeinrichtungen. Frau Eloise Müller Schulte referiert im ersten Vortrag an diesem Tag über hygienerelevante Aspekte zur Prophylaxe von katheterassoziierten Harnwegsinfektionen.

Der Aufbereitung der Wäsche, insbesondere der Dienstkleidung muss in Alten-und Pflegeheimen mehr Beachtung geschenkt werden. Die Aufbereitung von Dienstkleidung durch die Mitarbeiter privat zu Hause ist nach BGR 250 nicht zulässig und fachlich abzulehnen.

Nicole-Nadine Serra stellt Ihnen die Ergebnisse einer durch das Gesundheitsamt Frankfurt durchgeführten Erhebung, zum Umgang mit Wäsche in Alten-und Pflegeeinrichtungen vor.

In Ihrem zweiten Vortrag an diesem Tag, berichtet Frau Serra über die Ergebnisse, zu in 2017, in Alten- und Pflegeheimen in Frankfurt durchgeführten Beobachtungen, bezgl. der praktischen Umsetzung von Hygienemaßnahmen.

Das Qualitätsniveau der Reinigung spielt eine wesentliche Rolle in Alten- und Pflegeinrichtungen, um das Risiko von Erregerübertragungen und Keimverschleppungen zu minimieren. Frau Barbara Nussbaum referiert nach der Mittagpause über die Qualitätskriterien für den Reinigungsdienst.

In Alten- und Pflegeheimen haben sich die Erkenntnisse über Wechselwirkungen, die zwischen Allgemeingesundheit und Mundgesundheit und umgekehrt bestehen, noch nicht ausreichend durchgesetzt – obwohl diese Zusammenhänge vor allem für ältere Bevölkerungsgruppen eine große Rolle spielen. Zum Thema „Zahnhygiene bei Bewohnern in Alten- und Pflegeheimen“, berichtet Dr. med. dent. Hell als praktizierender Zahnarzt.

Die Anwendung von Medizinprodukten setzt eine vorhergehende Aufbereitung voraus. Zu den definierten Anforderungen, die an die Aufbereitung zu stellen sind, referiert Johannes Reitz im letzten Vortrag an diesem Tag.

Tagesablauf

09.00 Uhr:

Begrüßung / Grußworte

Michael Stumpf, 1.Vors. BHSLL

Grußworte von

Patrik Lauer

Landrat des Landkreises Saarlouis

Franz-Josef Berg

Bürgermeister der Stadt Dillingen

09.30 Uhr - 10.15 Uhr

Dr. med. Eloise Müller-Schulte, M.Sc. (Global Health)
Hygienerelevante Aspekte zur Prophylaxe Katheter-assoziierter Harnwegsinfektionen

10.15 Uhr - 10:45 Uhr Kaffeepause

10:45 Uhr - 11.30Uhr

Nicole- Nadine Serra
Umgang mit Wäsche in Altenpflegeheimen, Wäsche als mögliche Erreger-Überträger

11:30 Uhr - 12.15 Uhr

Nicole-Nadine Serra
Praktische Umsetzung von Hygienemaßnahmen in der Pflege, Beobachtungen und Ergebnisse aus 2017

12:15 Uhr - 13:30 Uhr Mittagspause

13.30 Uhr - 14.15 Uhr

Barbara Nussbaum
Qualitätskriterien für den Reinigungsdienst

14.15 Uhr – 15.00 Uhr

Sanitätsrat Dr. med. dent. Ulrich Hell
Zahnhygiene bei Bewohnern in Alten- und Pflegeheimen

15:00 Uhr - 15:15 Uhr Kaffeepause

15.15 Uhr – 16:00 Uhr

Johannes Reitz
Aufbereitung von Medizinprodukten

16:00 Uhr

Abschlussdiskussion

Änderungen im Programmablauf möglich!

 

 

Fortbildungspunkte:

Sie erhalten 6 Fortbildungspunkte im Rahmen der Registrierung beruflich Pflegender

Referate/ Teilnahmebescheinigung:

Eine Zusammenfassung der Referate können Sie nach der Veranstaltung nach Registrierung auf unserer Website herunterladen.

Die Teilnahmebescheinigung wird an der Tageskasse ausgegeben.

Dateien zum herunterladen


Kategorie

Hygieneinspektoren-SaarLorLux e. V. (c) 2018